Make Something Week 2017

Media

Make Something Week 2017

Weihnachtszeit ist Konsumzeit. Alle Jahre wieder, werden die KonsumentInnen in die zahlreichen Geschäfte gelockt und das auf unterschiedliche Art und Weise.

Doch wir haben es satt! Unser Motto lautet: "Kaufe nichts, mache etwas!"

Wir zeigten heute in Kassel, dass man mit wenigen Tricks und Handgriffen ganz leicht selbst reparieren und Weihnachtsgeschenke herstellen kann. Zusammen mit zahlreichen BesucherInnen haben wir unter anderem kleine Atomkraftwerke gebacken, die gleich im Anschluss wieder verzehrt wurden, Kleidung aufgewertet oder einfach nur alte Jeans repariert. Ebenfalls gab es zwei Stationen, an denen man defekte Computer und elektronische Kleingeräte reparieren lassen konnte. Das Highlight des Tages war jedoch das Basteln von Geldbörsen aus leeren Tetra Pak-Kartons. 

Das Rezept dafür, dass sich auch noch nachwachsende Generationen an der Schönheit unserer Erde erfreuen können, heißt "Nachhaltigkeit". Alexander Büttner von Greenpeace Kassel sagt dazu: "Was man selbst erschaffen hat, weiß man viel mehr zu schätzen."

Die „Make Something Week“ ist eine Reihe von praktischen Events, deren Ziel es ist, Shoppen durch Handeln zu ersetzen und findet in vielen Städten auf der ganzen Welt statt.
Viele von uns haben billig produzierte kurzlebige Massenware satt.
Stattdessen wollen wir uns auf die Handwerkskunst besinnen und die Freude am Selbstgemachten neu entdecken. In vielen Städten rund um die Welt, werden vom 02.12.2017 bis zum 10.12.2017 "Make Something"-Events stattfinden. 

 

 

Weiterführende Links

HNA Sieben

Tags