Tag der Erde 2018

Media

Sonnenschein, gute Laune und viele begeisterte Besucherinnen und Besucher – das beschreibt den Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt sehr gut. 

Die bundesweit größte und bunteste Veranstaltung zum internationalen Tag der Erde gab den etwa 20000 Besucherinnen und Besuchern an über 200 Ständen die Möglichkeit, sich zu ökologischen und nachhaltigen sowie zu sozialen, kulturellen und politischen Themen zu informieren und beraten zu lassen. Der diesjährige Tag der Erde wurde, wie bereits im Jahr 2017, fleischfrei gefeiert. Die zahlreichen vegetarischen und veganen Ess- und Trinkstände versorgten die Gäste mit leckeren nationalen und internationalen Gerichten. An mehreren Standorten auf dem Veranstaltungsgelände, das sich von der Mombach- und Gottschalkstraße bis hin zur Fiedlerstraße erstreckte, sorgten Künstlerinnen und Künstler für musikalische und kulturelle Unterhaltung. 

Neben dem Thema Mobilität, informierte Greenpeace Kassel dieses Jahr auch zum Schutz der Antarktis. Die Besucherinnen und Besucher unseres Standes konnten unter anderem ihre Stimme für den Ausbau eines Schutzgebietes im 14.283 Kilometer entfernten Weddelmeer in Form einer Unterschrift abgeben. Auch die Kinder kamen an unserem Stand nicht zu kurz – mit Hilfe eines Fahrrades konnten sie Strom für die Steuerung unseres Greenpeace-Schiffes im nachgestellten Weddelmeer erzeugen oder ließen sich beim Kinderschminken in ihr Wunschtier verwandeln. 

Weitere Bilder vom UmweltHaus Kassel auf ►Facebook

Weitere Informationen zu den Themen Antarktis und Mobilität finden Sie unter anderem auf unserer Homepage.

 

Tags