4. Kidical Mass Kassel

Media

Heute fand die 4. Kidical Mass Kassel, organisiert durch den Radentscheid Kassel, mit über 300 begeisterten Kindern und Familien statt.

Bei schönstem Radfahr-Wetter startete die Fahrraddemo um 15:00 Uhr am Friedrichsplatz und bahnte sich, angeführt von den jüngsten Teilnehmenden, durch die Kasseler Innenstadt Richtung Unterneustadt bis zum Dorfplatz in Bettenhausen. Das Highlight der rund 7 km langen Radstrecke war die "Teddy-Pop-Up-Bike-Lane" in der Ysenburgstraße. Hier konnten die Kinder auf einer temporär als Radweg genutzte Straßenspur, gesäumt von Teddybären, fahren.

Das bundesweite Aktionsbündnis Kidical Mass fordert unter dem Motto "Platz da für die nächste Generation!" kinderfreundliche und lebenswerte Städte - vor allem in Hinblick auf den Radverkehr. Breitere, bessere ausgebaute innerstädtische Radwege und die Reduktion des Autoverkehrs sind dafür unabdingbar. Dass und wie das funktionieren kann, wird in der von Greenpeace in Auftrag gegebene Studie "Mehr Platz für Radwege, weniger für Autos" zusammengefasst. In der Studie wird untersucht, was der Ausbau einer sichereren Radinfrastruktur hinsichtlich der Investitionskosten und Flächen bedeutet. Den Link zur genannten Studie finden Sie nachfolgend.

Weiterführende Links

Kidical Mass - Kinder aufs Rad
Greenpeace Deutschland: Der Weg ist das Ziel
Studie zu mehr Platz für Radwege, weniger für Autos
Radentscheid Kassel

Tags