#amazoncrime

Media

"Stoppt die Vernichtung neuwertiger Waren und übernehmt Verantwortung! Denn die absurde Rabattschlacht und unglaubliche Ressourcenverschwendung zerstört unser Klima",

so lautet die Forderung der 40 AktivistInnen, die gestern Nacht bei AMAZON auf’s Dach gestiegen sind.

 

Greenpeace Kassel hatte deshalb heute erneut in der Wilhelmsstraße über die sinnlose Zerstörung neuwertiger Ware bei Amazon informiert.

Fordern Sie mit uns, dass die Umweltschutzministerin Svenja Schulze Wort hält – und ein ehrgeizigeres Gesetz auf den Weg bringt: Wir wollen, dass die Unternehmen die Mengen ihrer vernichteten Waren öffentlich machen müssen, und dass das Umweltministerium ein Vernichtungsverbot für alle neuwertigen und gebrauchsfähigen Waren in Deutschland vorlegt, nicht nur für Onlineretouren.

Online-Petition

Weiterführende Links

Greenpeace-Aktivisten demonstrieren zum „Amazon Prime Day“ gegen Warenzerstörung
Tipptopp – und für die Tonne
Retouren für den Müll - Frontal 21 | ZDF

Tags