Aussaat Goethe-Boulevard

Media

Bald blüht es bunt auf dem Goethe-Boulevard

Zusammen mit Steffen Müller vom Ortsbeirat Vorderer Westen, Prof. Dr.-Ing. Stefan Körner, Professor für Landschaftsbau und Vegetationstechnik an der Universität Kassel, Volker Lange vom Umwelt- und Gartenamt Kassel und einigen Baumpatinnen, haben wir heute viel Buntes (Steppenheide) auf die 22 Baumscheiben auf dem Goethe-Boulevard gesät.

Wer Interesse an einer Baumpatenschaft hat, kann jederzeit mitmachen!

Fragen? ►info@kassel.greenpeace.de

 

Weitere Bilder

 

Rückblick

Auf dem Kasseler Goethe-Boulevard befinden sich 20 karge Baumscheiben, die derzeit noch nicht bepflanzt sind und wo sich viel Müll ansammelt. Für uns ist das kein schöner Anblick. Mit nur wenig finanziellen Mitteln und einem geringen Aufwand wäre es möglich, das Bild dieses Stadtteils noch schöner zu gestalten.

Greenpeace Kassel forderte daher nicht nur die Beseitigung des Mülls, sondern auch das Sähen von Blumen und Sedumpflanzen, die sowohl längere Regenzeiten als auch lange Trockenphasen überstehen und für ein schöneres und sauberes Stadtbild sorgen. Des Weiteren werden diese Pflanzen, besonders in der Blütezeit, von Bienen und anderen Insekten als Nahrungsquelle aufgesucht. Für die kargen und leblosen Baumscheiben in der Goethestraße bieten sich sogenannte Baumscheiben- und Grünflächenpatenschaften an, wie sie bereits in Duisburg unter dem Projekt „Grün zwischen Steinen“ vergeben werden.

Daraufhin führten wir mehrere Gespräche mit einer umweltpolitischen Sprecherin, dem Umwelt- und Gartenamt und dem Ortsbeirat Kassel West, wo wir am 08.03.2018 in einer Ortsbeiratssitzung die Problematik aufzeigten und unsere Forderungen offiziell formulierten.

Nach mehreren Presseveröffentlichungen bekamen wir viele Mails und Anfragen zugeschickt. Ob Arztpraxen, Gaststätten, Wohngemeinschaften oder Privatpersonen, viele haben großes Interesse an einer Baumpatenschaft in der Goethestraße geäußert. Eine Arztpraxis schrieb: „Gerne würden wir eine Patenschaft für den Baum vor der Goethestraße 32 übernehmen. Wir gießen ihn bereits seit einiger Zeit und haben auch schon versucht ein paar Wildblumen anzusiedeln; bei dem betonharten Untergrund hat keine Pflanze eine Chance. Deswegen danke ich Ihnen und Greenpeace für dieses Engagement und wir würden uns als anliegende Praxis gerne beteiligen“. Für die 20 Baumscheiben auf dem Goethe-Boulevard gibt es bereits zehn interessierte Baumpatinnen und Baumpaten.

Da es sich bei den potentiellen Pflanzenflächen unter den Linden auf dem Goethe-Boulevard um sehr schwierige Standorte handelt, hat das Umwelt- und Gartenamt wegen der Ausarbeitung eines Pflanzkonzeptes mit der Universität Kassel Kontakt aufgenommen und ist dort auf hohes Interesse gestoßen.

Am 21. März 2019 war es dann soweit. Das Pflanzkonzept für die 20 Baumscheiben in der Goethestraße wurde von Prof. Dr.-Ing. Stefan Körner, Professor für Landschaftsbau und Vegetationstechnik an der Universität Kassel, in einer Ortsbeiratssitzung vorgestellt. Finanzielle Unterstützung gibt es vom Ortsbeirat. Die Aussaat, u.a. von Steppen-Weide, auf dem Goethe- Boulevard wird nach Ostern beginnen.

>>> https://www.kassel.greenpeace.de/artikel/bluehwiesen-kassel

 

Publikationen

Tags