Greenpeace-Wassertest in Kassel

Media

Greenpeace testet Kasseler Wasser

 

Greenpeace tourt durch Deutschland und testet in 22 Städten Oberflächengewässer auf Nitrat, Phosphat, sowie multiresistente Keime.

Heute fanden die Messungen in Kassel an der Fulda statt. Bürgerinnen und Bürger konnten auch eigene Proben aus Seen, Bächen und Brunnen mitbringen. Hierfür standen wir am Nachmittag am Opernplatz in Kassel.

Das Ergebnis des ersten Schnelltests an der Fulda: Die Konzentration von Nitrat, Nitrit und Phosphat in der Kasseler Fulda liegt unter dem gesetzlichen Grenzwert (Nitratstickstoff: 2,35 mg/l, Nitrit: 0,028 mg/l). Phosphat lag sogar unter der Messmöglichkeit.

Die insgesamt unerwartet „guten“ Messergebnisse könnten mit dem Messzeitpunkt zusammenhängen, denn in den letzten Monaten war es durchgehend trocken. Soweit Gülle ausgebracht worden ist, konnte z. B. der Nitratstickstoff nicht wie bei häufigeren Regenfällen ins Grundwasser sickern und in die anderen Gewässer gelangen.

 

Weitere Infos: Dem Wasser auf den Grund gehen

Weiterführende Links

hessenschau
Gülle ohne Grenzen

Tags