Klimastreik in Kassel

Media

Am Freitag, den 20.09.2019 sind wir gemeinsam mit tausenden Menschen in Kassel auf die Straßen gegangen, um die Fridays for Future Bewegung zu unterstützen - für einen nachhaltigen Klimaschutz.

 

Über 15.000 Demonstrierende in Kassel!


Mit so vielen Teilnehmer*innen, von Jung bis Alt, startete der Demozug um 12:00 Uhr am Hauptbahnhof und bahnte sich  farbenfroh und friedlich aber laut seinen Weg durch die Kasseler Innenstadt bis zum Königsplatz. Überall schallten Sprechchöre wie "wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!" durch die Straßen. Und nicht nur hier in Nordhessen haben Tausende ihren Forderungen und Wünschen gegenüber der aktuellen Klimapolitik Ausdruck verliehen. Deutschlandweit waren es sogar über 1,4 Millionen Menschen!

Weltweit wurde überall demonstriert - von New York City über Barcelona, Johannesburg, Delhi und den Philippinen bis Sydney. Die zwei Hauptpunkte der Forderungen von Fridays for Future sind das Einhalten des Pariser Abkommens sowie das Einhalten des 1,5 Grad-Ziels. Greta Thunberg und weitere Aktivist*innen von Friday for Future machen es deutlich:

“Viele Erwachsene haben noch nicht verstanden, dass wir jungen Leute die Klimakrise nicht alleine aufhalten können. Das ist eine Aufgabe für die gesamte Menschheit. (...) Deshalb rufen wir alle Menschen zu einem weltweiten Klimastreik auf."

 

Klimaschutzprogramm 2030 wirkungslos

Das von der Bundesregierung vorgestellte "Klimaschutzprogramm 2030" wird nicht zur Einhaltung der Klimaschutzziele führen. Greepeace-Geschäftsführer Martin Kaiser stellt in seinem Kommentar dazu fest, dass "Die große Koalition [...] keinen Klimaschutz [kann]. Union und SPD fehlen die moralische Verantwortung und der politische Mut, unsere Zukunft zu sichern. Auch nach monatelangen Verhandlungen liefert Kanzlerin Merkel lediglich ein Bündel Eckpunkte und Maßnahmen, das meilenweit hinter den Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaabkommen zurückbleibt, die viel zu hohen Emissionen weiter stagnieren lässt und selbst das schwache 2030er-Klimaziel der Bundesregierung krachend verfehlt."

Kurzum: die Bundesregierung versagt dabei, den Klimaschutz voranzubringen. Umso wichtiger, dass die vielen hundertausend Menschen weiterhin streiken!

Denn wir sagen: #NotMyKlimapaket!

Weiterführende Links

Kassel Live "Impressionen vom Königsplatz"
Greenpeace Deutschland - Kommentar zum Klimaschutzprogramm 2030
HNA - "Klima-Demo in Kassel: "Fridays for Future"-Organisator spricht von 15.000 Teilnehmern"
Fridays for Future
Klimastreik
Entwurf zum Klimaschutzprogramm 2030 vom 19.09.19

Tags